Vegetarische Quinoa Pizza

Vegetarische Quinoa Pizza

Dass Pizza nicht immer Fast Food und fettig bedeutet, sondern auch super gesund sein kann, beweist diese vegetarische Quinoa Pizza. Sie ist einfach gemacht und dank der vitalstoffreichen Zusammenstellung sogar richtig gesund. Und das Beste: Sie schmeckt ganz hervorragend, macht satt und sorgt für Abwechslung im Speiseplan.

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g Quinoa
  • 400 g (+ ein wenig) Dinkelvollkornmehl
  • ½ Würfel (21 g) frische Hefe
  • ½ TL Diabetikersüße
  • 2 EL heller Balsamico-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g saure Sahne mit 10 % Fett
  • 1 Schuss Essig
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 400 g grüner Spargel
  • 200g Zucchini
  • 75 g junger Blattspinat
  • 250 g Mozzarella light
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Backpapier

Zubereitung

Die Pizza ist innerhalb von 30 Minuten zzgl. etwa 2,5 Stunden Ruhezeit einfach zuzubereiten.

  1. Quinoa in ein feines Sieb füllen, abspülen und gut abtropfen lassen. 200 ml gesalzenes Wasser aufkochen und Quinoa darin 15 Minuten garen. Gegarte Quinoa erkalten lassen.
  2. Zerbröckelte Hefe mit Diabetikersüße cremig rühren. 400 g Mehl, 200 ml lauwarmes Wasser, 2 EL Olivenöl, Essig, Quinoa, 1 TL Salz und die Hefemasse mithilfe eines Knethaken des Handrührgeräts glatt kneten. Für 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Schnittlauch abspülen, abtrocknen und zerkleinern. Saure Sahne mit Zitronensaft und Schnittlauchröllchen verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Spinat waschen und gut abtropfen lassen. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin andünsten, bis sie glasig sind. Spinat zu den Zwiebeln geben und garen, bis er zusammenfällt. Vor dem Beiseitestellen noch mit Muskat und Salz abschmecken.
  4. Gewaschene Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Holzige Enden des gewaschenen Spargels abschneiden. Spargelstangen in dünne Längsscheiben schneiden. Mozzarella zu groben Stücken zerzupfen.
  5. Backofen auf 200 °C Umluft (E-Herd 220°C/Gas: s. Hersteller) vorheizen und währenddessen zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Pizzateig halbieren und zu Kugeln formen. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und die Teigkugeln zu etwa 32 cm breiten Kreisen ausrollen. Pizzaböden auf die Bleche legen und mit Kräutersahne bestreichen. Mit Spargel, Spinat und Zucchini belegen und mit Mozzarella bestreuen.
  6. Pizzen nacheinander auf der untersten Schiene für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Bei Bedarf mit Pfeffer nachwürzen und genießen.

Guten Appetit!