Selbstbestimmt leben mit Diabetes präsentiert von dexcom

Selbstbestimmt leben mit Diabetes

Selbstbestimmt und frei leben mit Diabetes. Das ist der Wunsch der Betroffenen. Sie suchen nach Sicherheit und wollen sich von ihrer chronischen Erkrankung möglichst wenig einschränken lassen – im Job, im Familienleben, bei ihren Hobbys oder im Urlaub. Durch die zunehmende Digitalisierung in der Diabetestherapie und den Einsatz Cloud-basierter Software wird hier mittlerweile vieles möglich gemacht. Per Videosprechstunde können die Zuckerwerte und Therapiefragen beispielsweise in behüteter häuslicher Atmosphäre mit dem behandelnden Arzt und Diabetesteam besprochen werden. Es entstehen für die Patienten somit keine Wege, um mit dem Arzt zu sprechen.

Für Menschen mit insulinpflichtigem Diabetes sind dabei Systeme wie das Dexcom G6 für kontinuierliche Gewebeglukosemessung in Echtzeit („Real-Time-Glucose-Monitoring“, kurz rtCGM) ein wichtiges Stichwort.

Mehr Lebensqualität für Menschen mit Diabetes dank Systemen zur kontinuierlichen Gewebeglukosemessung in Echtzeit

Ein Anbieter solcher rtCGM-Messgeräte, deren Verwendung den Nutzern mehr Lebensqualität bieten kann, ist das Unternehmen Dexcom(1): Die Werte unterwegs, im Job oder beim Sport diskret checken? Systeme zur kontinuierlichen Gewebeglukosemessung in Echtzeit können hier helfen. Denn alle fünf Minuten misst der Sensor die Gewebeglukosewerte und sendet diese über den Transmitter direkt an ein kompatibles Smartphone(2), darüber an die Smartwatch(3) oder einen optional erhältlichen Touchscreen-Empfänger. Das System muss auch nicht mehr per Fingerpiks kalibriert werden, um Behandlungsentscheidungen zu treffen.* Damit erfüllt das System einen Wunsch vieler Menschen mit Diabetes: Denn das umständliche Prozedere der Blutzuckermessung am Finger* fällt damit im Normalfall komplett weg. Weiterhin berichteten 84 Prozent der Teilnehmer einer Studie davon, dass das Setzen des Sensors nahezu schmerzfrei ist.(4) Dies alles kann das Leben mit Diabetes ein wenig unkomplizierter machen.

Die kontinuierliche Messung der Glukosewerte liefert nicht nur wichtige Informationen für die Behandlung, sondern versetzt Menschen mit Diabetes in die Lage, die Auswirkungen ihres Lebensstils besser einschätzen zu können. Wie entwickeln sich z. B. die Werte beim Sport oder was passiert, wenn man sich ein Glas Wein gönnt? Der Nutzer ist durch übersichtliche Trendpfeile darüber im Bilde, in welcher Geschwindigkeit sich die Werte verändern und welche Richtung sie nehmen. Er kann also entsprechend reagieren. Ziel ist es, möglichst häufig in dem mit dem Arzt festgelegten Zielbereich zu bleiben, um das Risiko für Folgeschäden durch den Diabetes zu reduzieren und einen guten Langzeitblutzuckerwert HbA1c zu erzielen.

Ausgeklügeltes System: Gewebezuckermessen in Echtzeit. Ohne Scannen, ohne Stechen.*

Sicherer fühlen durch zahlreiche Zusatzfunktionen der Dexcom-Apps

Ein weiterer Pluspunkt des rtCGM-Systems sind seine erweiterten Warnfunktionen bei niedrigen Werten. Solche Warnungen haben den großen Vorteil, dass sie dem Anwender Zeit verschaffen, im Falle von drohenden Unterzuckerungen rechtzeitig einzuschreiten und diese so vermeiden zu können. Sieht das System präventiv voraus, dass der Gewebezucker in den kommenden 20 Minuten auf oder unter die für Patienten kritische Schwelle von 55 mg/dl (3,1 mmol/l) fallen könnte, ertönt eine Vorwarnung, die vor einer möglichen Unterzuckerung (Hypoglykämie) warnt. Das Dexcom G6 verfügt über einen fest installierten Hyposicherheitsalarm bei 55 mg/dl (3,1 mmol/l), der ertönt, wenn der Gewebeglukosewert den kritischen Bereich unterschritten hat. Außerdem kann jeder Anwender in der Dexcom-G6-App einen individuellen Alarmplan(5) erstellen und auswählen, wie und wann Warnungen für hohe und tiefe Werte zu verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Tagen alarmieren sollen – genauso wie er es gerne möchte.

Sind zum Beispiel an einem Tag viel Sport oder auch eine Familienfeier geplant, kann das durchaus sinnvoll sein, da sich die Zuckerwerte an ereignisreichen Tagen oft anders verhalten als im Alltag. Für Angehörige von Diabetikern steht außerdem eine Follow App (2,6) zur Verfügung. Der Patient kann mittels Share-Funktion der Dexcom-G6-App seine Werte mit bis zu fünf Followern kontinuierlich teilen (2,6) – sozusagen mindestens ein zweites Paar Augen, das bei bestimmten Aktivitäten wie Sport, einem Restaurantbesuch oder einem Ausflug hilfreich sein kann. Es beruhigt Eltern, wenn die Kinder in der Schule sind oder bei Freunden übernachten.

Auch Menschen mit Diabetes, die eine Unterzuckerung nicht bemerken (Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung), können davon profitieren. Durch unterschiedliche Tragestellen, wie am Bauch, an der Oberarm-Rückseite oder bei Kindern zwischen zwei und 17 Jahren zusätzlich im oberen Gesäßbereich, kann der Sensor dort platziert werden, wo es für den Anwender am komfortabelsten ist. Auch in der Schwangerschaft kann das G6 dabei unterstützen, die strengen Zielwerte einzuhalten und Unterzuckerungen zu vermeiden. rtCGM-Systeme wie das Dexcom G6 bieten damit viele Möglichkeiten, den Alltag von Menschen mit Diabetes zu erleichtern – für ein selbstbestimmtes Leben trotz chronischer Erkrankung.


Weitere Informationen: https://www.dexcom.com/de-DE/de-dexcom-g6-cgm-system

* Wenn die Warnungen zu den Gewebeglukosewerten und die Messwerte des G6-Systems nicht den Symptomen oder Erwartungen entsprechen, sollte der Anwender ein Blutzuckermessgerät verwenden, um Behandlungsentscheidungen zu seinem Diabetes zu treffen.

  1. Lind M et al. Continuous Glucose Monitoring vs Conventional Therapy for Glycemic Control in Adults With Type 1 Diabetes Treated With Multiple Daily Insulin Injections: The GOLD Randomized Clinical Trial. JAMA. 2017 Jan 24;317(4):379-387. doi: 10.1001/jama.2016.19976. Erratum in: JAMA. 2017 May 9;317(18):1912. PMID: 28118454.
  2. Eine Liste kompatibler Geräte finden Sie unter www.dexcom.com/compatibility.
  3. Die Übertragung der Glukosewerte auf eine kompatible Smartwatch erfordert die gleichzeitige Nutzung eines kompatiblen Smartphones.
  4. Shah VN et al. Performance of a factory-calibrated real-time continuous glucose monitoring system utilizing an automated sensor applicator. Diabetes Technol Ther. 2018; 20(6): 428–433
  5. Die Erstellung eines individuellen Alarmplans ist nur mit einem kompatiblen Smartphone, nicht mit dem Dexcom G6 ­Empfängergerät möglich.
  6. Zur Übertragung von Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Zum Folgen ist die Verwendung der Follow App erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6 App oder des Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen.

LBL020369 Rev001


Weiterlesen: