Kerniges Vollkornbrot ohne Mehl

Kerniges Vollkornbrot ohne Mehl

Super kräftig und super gesund: Auf Mehl & Co kann getrost verzichtet werden, da Superfoods wie Chiasamen in Verbindung mit Kokosfett und Honig dafür sorgen, dass das Brot nicht auseinanderfällt. Der Kraftprotz ist aber nicht nur gesund und leicht gemacht, er schmeckt auch noch richtig lecker.

Zutaten für ein Brot

  • 350 ml Wasser
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g ganze Leinsamen
  • 80 g Kürbiskerne
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 1 EL Honig
  • 3 TL Kokosfett
  • 2 TL Chiasamen
  • 1 TL Salz

Zubereitung

Das Vollkornbrot ohne Mehl backt sich so gut wie von alleine. Der Arbeitsaufwand liegt bei nur 10 Minuten.

  1. Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel vermengen.
  2. Schüssel mit einem Tuch abdecken. Den Teig für mehrere Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen. Tipp: Besonders gut wird das Brot, wenn der Teig über Nacht ziehen kann.
  3. Den festen Teig kräftig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform drücken. Währenddessen den Backofen auf 175 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  4. Das mehlfreie Brot zunächst 20 Minuten in der Form backen. Anschließend aus der Form nehmen und für etwa 40 Minuten weiterbacken lassen. Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen.

Gaumenfreude: Die Zutaten für das Vollkornbrot ohne Mehl lassen sich leicht austauschen. Statt Mandeln können auch Wal- oder Haselnüsse verwendet werden. Der Honig kann durch Agavendicksaft oder Reissirup ersetzt werden.

Guten Appetit!