Neues Natur-Heilmittel hilft bei Diabetes präsentiert von glycowohl

Neues Natur-Heilmittel hilft bei Diabetes

Blutzucker natürlich senken – Das Robert Koch-Institut belegt in einer neuen Studie: Binnen 50 Jahren hat sich die Diabetes-Rate in Deutschland verzehnfacht! Fast jeder 10. Deutsche hat das Risiko, an Diabetes zu erkranken oder leidet bereits unter der Erkrankung.

Die Folgen von Diabetes können gravierend sein, wie die Deutsche Diabetes Gesellschaft feststellt: Schlaganfall, Nierenversagen, Nervenschäden und Herzinfarkt, um nur einige zu nennen.

Vielleicht sind Sie einer dieser 10 Millionen Deutschen. Dann haben wir nun eine gute Nachricht für Sie. Forscher haben nun ein pflanzliches Arzneimittel entwickelt, das das Fortschreiten von Diabetes bremst und die Lebensqualität bei Diabetikern verbessert: Glycowohl.

Neues Natur-Heilmittel hilft bei Diabetes

Glycowohl: Ein modernes pflanzliches Arzneimittel für Diabetiker

Mit Glycowohl steht Ihnen als Diabetiker nun erstmals in der Apotheke ein rezeptfreies pflanzliches Arzneimittel zur Verfügung.

Glycowohl eignet sich für Sie, wenn Sie einer der folgenden Beschwerden haben:

  • Diabetes Typ I
  • Diabetes Typ II
  • Prä-Diabetes³ (Vorstufe eines Diabetes, Patienten mit einem erhöhten Diabetes-Risiko)

Sie können Glycowohl alleine oder zusammen mit den ärztlich verordneten Arzneimitteln verwenden. Es ergänzt diese in optimaler Weise.

Was ist drin?

Glycowohl enthält einen Extrakt aus dem Jambulbaum (Syzygium cumini). Der aus Asien stammende Jambul-Baum gehört zu den Myrtengewächsen. Die Wirkung dieser Arzneipflanze ist seit Jahrhunderten bekannt und wird aufgrund des Wirkprofils insbesondere bei Zuckerkrankheit eingesetzt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass vor allem die getrockneten Samen des Jambul-Baumes für die Diabetes regulierende Wirkung entscheidend sind.

Wie wirkt Glycowohl?

Wirkstoffe des Jambulbaums haben einen einzigartigen Zweifach-Wirkansatz:

  • Sie senken sanft den Blutzuckerspiegel.¹
  • Sie schützen die Bauchspeicheldrüse.² Diese kann daher länger Insulin produzieren.
Neues Natur-Heilmittel hilft bei Diabetes

Sehr gute Verträglichkeit

Glycowohl ist gut verträglich und hat keine bekannten Neben- und Wechselwirkungen. Zudem ist es dank der Tropfenform je nach Stärke des Diabetes für Sie individuell dosierbar.

Gut zu wissen: bei Glycowohl drohen auch keine der gefürchteten Unterzuckerungen.

Glycowohl eignet sich daher bestens für eine langfristige Anwendung als Dauertherapie. Damit können Sie den Diabetes aktiv bremsen mit der Kraft der Natur.

Wie kann Glycowohl Ihnen helfen?

Glycowohl schenkt Ihnen mehr Lebensqualität und Freude. Denn ein gut eingestellter Diabetiker hat mehr Spass am Leben:

  1. Ihre Lieblingsspeisen wieder öfter geniessen. Vielleicht sich einmal ein Stück Kuchen gönnen?
  2. Die gefürchteten Folgekrankheiten von Diabetes vermeiden (Blindheit, Amputation, Nervenschäden).
  3. Vielleicht als Typ II Diabetiker den Zeitpunkt des Insulinspritzens hinauszögern.
  4. Mehr Spontanität & zum Beispiel eine tolle Reise planen mit Ihrer Familie.
  5. Mehr Energie und Kraft im Alltag haben und weniger müde sein.

Von führenden Diabetes Experten empfohlen

Sven-David Müller · Master of Science Angewandte Ernährungsmedizin staatlich geprüfter Diätassistent & Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft:

„Extrakte des Jambulbaums sind eine ideale Ergänzung zur ärztlichen Therapie bei Diabetes. Sie aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers. Ein gut eingestellter Diabetes bedeutet mehr Lebensqualität, denn nur so können die gefürchteten Folgekrankheiten von Diabetes vermieden werden.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.glycowohl.de.

Pflichttext: Glycowohl®. Wirkstoffe: Syzygium cumini Urtinktur. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneibildern ab. Dazu gehört: Verwendung als Zusatzmittel bei Zuckerkrankheit. Enthält 70 Vol.-% Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Heilpflanzenwohl GmbH • Helmholtzstraße 2-9 • 10587 Berlin.

1) V. Vikrant et al., J. Ethnopharmacol.,76 (2001), H. Syama et al., J Food Process Preserv., 42 (2018)

2) S. Mandal et al., Methods Find. Exp. Clin. Pharmacol.,30 (2008)

3) Vorstufe / Vorstadium des Diabetes mellitus