Selbstbestimmt leben mit Diabetes

Selbstbestimmt leben mit Diabetes präsentiert von dexcom

Selbstbestimmt und frei leben, mit Diabetes. Das ist der Wunsch der Betroffenen. Sie suchen nach Sicherheit und wollen sich von ihrer chronischen Erkrankung möglichst wenig einschränken lassen – im Job, im Familienleben, bei ihren Hobbys oder im Urlaub. Durch die zunehmende Digitalisierung in der Medizin wird hier mittlerweile vieles möglich gemacht. Für Menschen mit insulinpflichtigem Diabetes sind dabei Systeme wie das Dexcom G6 für kontinuierliche Gewebeglukosemessung in Echtzeit („Real-Time-Glucose-Monitoring“, kurz rtCGM) ein wichtiges Stichwort.

Mehr Lebensqualität für Nutzer

Ein Anbieter solcher rtCGM-Messgeräte ist das Unternehmen Dexcom. Die neueste Generation, das Dexcom G6, bietet den Nutzern mehr Lebensqualität: Denn das System misst alle fünf Minuten die Gewebeglukosewerte des Patienten und sendet diese automatisch an ein Empfangsgerät oder ein Smartphone.(1) Neu dabei: Der Patient muss sich normalerweise nicht mehr in die Fingerkuppe piksen, um das Gerät mittels herkömmlicher Blutzuckermessung zu kalibrieren oder um Behandlungsentscheidungen zu treffen.(2) Denn das G6-System wird bereits ab Werk kalibriert geliefert. Damit erfüllt sich ein Wunsch vieler Diabetiker: Sie haben es schon als große Erleichterung empfunden, sich nicht mehr für jede Blutzuckermessung piksen zu müssen, aber dass dieses Prozedere jetzt im Normalfall ganz wegfällt, macht ihr Leben noch unkomplizierter und schmerzfreier. Wenn die Warnungen zu den Gewebeglukosewerten und die Messwerte auf dem Empfänger allerdings nicht den Symptomen oder Erwartungen entsprechen, sollte der Anwender ein Blutzuckermessgerät verwenden, um Behandlungsentscheidungen zu treffen.

Mehr Lebensqualität für Menschen mit Diabetes dank Systemen zur kontinuierlichen Glukosemessung
Mehr Lebensqualität für Menschen mit Diabetes dank Systemen zur kontinuierlichen Glukosemessung

Durch die kontinuierliche Messung des Glukosewertes steht ein vollständiges Tagesprofil der Werte zur Verfügung. Diese liefern nicht nur wichtige Informationen für die Behandlung, sondern versetzen Menschen mit Diabetes in die Lage, die Auswirkungen ihres Lebensstils besser einschätzen zu können. Wie entwickeln sich z. B. die Werte beim Sport oder was passiert, wenn man sich ein Glas Wein gönnt? Der Nutzer ist durch übersichtliche Trendpfeile darüber im Bilde, in welcher Geschwindigkeit sich die Werte verändern und welche Richtung sie nehmen. Er kann also entsprechend reagieren. Ziel ist es, möglichst häufig im mit dem Arzt individuell festgelegten Zielbereich zu bleiben, um Folgeschäden der Erkrankung gering zu halten und einen guten Langzeitblutzuckerwert HbA1c zu erhalten.

Ausgeklügeltes System: Gewebezuckermessen in Echtzeit
Ausgeklügeltes System: Gewebezuckermessen in Echtzeit

Sicherer fühlen durch zahlreiche Zusatzfunktionen der Dexcom-Apps

Ein weiterer Pluspunkt des neuen rtCGM-Systems sind seine erweiterten Alarmfunktionen: Sieht das System voraus, dass der Gewebezucker in den kommenden 20 Minuten auf oder unter die für Patienten kritische Schwelle von 55 mg/dl (3,1 mmol/l) fallen könnte, ertönt ein Vor-Alarm, der vor einer möglichen Unterzuckerung (Hypoglykämie) warnt. Wie schon bei seinen Vorgängern gibt es beim Dexcom G6 einen fest installierten Hyposicherheitsalarm bei 55 mg/dl (3,1 mmol/l), der ertönt, wenn der Glukosewert den kritischen Bereich unterschritten hat.

Neu ist, dass jeder Anwender mit Hilfe des Smartphones jetzt selbst einen individuellen Alarmplan erstellen kann. Der Nutzer wird Tag und Nacht über hohe und tiefe Werte informiert – so wie er es gerne möchte. Für Angehörige von Diabetikern steht eine Follow-App zur Verfügung. Der Patient kann mittels SHAREFunktion seine Werte via Internetverbindung und App mit bis zu fünf Followern in Echtzeit teilen (3) – sozusagen mindestens ein zweites Paar Augen, das bei bestimmten Aktivitäten wie Sport, einem Restaurantbesuch oder einem Ausflug hilfreich sein kann. Es beruhigt Eltern, wenn die Kinder in der Schule sind oder bei Freunden übernachten. Auch Menschen mit Diabetes, die eine Unterzuckerung nicht bemerken (Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung), können davon profitieren.

rtCGM-Systeme wie das Dexcom G6 bieten damit viele Möglichkeiten, den Alltag von Menschen mit Diabetes zu erleichtern – für ein selbstbestimmtes Leben, trotz chronischer Erkrankung.

Weitere Informationen unter: www.dexcom.com

  1. Eine Liste kompatibler Geräte finden Sie unter www.dexcom.com/compatibility. Das Dexcom G6-Empfangsgerät ist optional.
  2. Wenn die Warnungen zu den Gewebeglukosewerten und die Messwerte des G6-Systems nicht den Symptomen oder Erwartungen entsprechen, sollte der Anwender ein Blutzuckermessgerät verwenden, um Behandlungsentscheidungen zu seinem Diabetes zu treffen.
  3. Zur Übertragung der Daten ist eine Internetverbindung erforderlich. Follower sollten die Messwerte der Dexcom G6 App oder des Empfängers vor dem Treffen von Behandlungsentscheidungen immer bestätigen.