Blumenkohlsuppe mit Kokosmilch und Spinat

Blumenkohlsuppe mit Kokosmilch und Spinat

Diese Blumenkohlsuppe ist nicht nur optisch ein Knaller, sie schmeckt dazu auch noch richtig gut! Mit gerade einmal 190 kcal pro Portion ist sie sogar ein richtiges Low Carb-Schlanksüppchen. Ohne Getreide und Fertigbrühe, fettigen Milchprodukten und Zucker ist sie zudem ideal für Diabetiker geeignet. Und das Beste: Das Rezept ist ganz fix in einer halben Stunde zubereitet.

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Blumenkohl
  • 200 g Babyspinat
  • 1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch
  • 8 Radieschen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Beet Kresse
  • Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Chiliflocken
  • Kokoschips (optional)

Zubereitung

Die Zubereitung ist super einfach und die leckere Blumenkohl-Kokos-Suppe ist in 30 Minuten fertig!

  1. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Für das spätere Anrichten 3-4 Röschen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und beiseite stellen. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. 2 EL Kokosöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Blumenkohlröschen hineingeben und 5 Minuten andünsten. Kokosmilch und ½ l Wasser zugießen, aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Radieschen putzen, abspülen und in Scheiben schneiden. Kresse vom Beet schneiden. Spinat waschen, trocken schütteln und zur Suppe geben. Alles zusammen für 2 Minuten garen und anschließend mit einem Stabmixer pürieren. Nach Belieben noch durch ein Küchensieb streichen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Für das Topping die Blumenkohlscheiben in 1 EL heißem Kokosöl von beiden Seiten für 4 Minuten braten. Die Blumenkohlsuppe mit angebratenen Blumenkohlscheiben, Radieschen und (wer mag) Kokoschips anrichten. Mit Kresse und Chiliflocken bestreuen.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte für Diabetiker finden Sie in unserer Rubrik „Rezepte“.